Angies Groove

Fingerpicker

Fingerpicking

Akkorde

Griffweise

Die Griffweise des A-Teils ist für Klassikgitarre und Westerngitarre (Stahlsaiten) unterschiedlich. Bei dem etwas schmaleren Griffbrett der Westerngitarre kann der Daumen T (thump) verwendet werden, was die Speilweise des A-Teils erleichtert. Die unterschiedliche Griffweise ist im Griffbild und entsprechend im Fingersatz der Standardnotation dargestellt.

Klassikgitarre


Westerngitarre

Vorübung

In den folgenden Beispielen ist die Griffweise beziehungsweise der Fingersatz für die Klassikgitarre notiert.

Die dreistimmige Akkordfoge wird mit einer einfachen Zerlegung gespielt, zuerst »gerade« (straight 8ths), dann im »swing« (swing 8ths).

Benutze die folgenden Übungen wie ein Sprungbrett: Spiele nach dem »Einzähler« mit und dann alleine weiter.

straight 8ths

swing 8ths

Melodiephrasen

Die Melodieprasen gliedern sich in Frage- und Antwortphrasen und sind jeweils in zwei kleinere Phrasen unterteilt. Die Schlussphrase ist, bis auf den Schluss, gleich wie die Antwortphrase.


Fragephrase

Die zweitaktige Fragephrase ist in Phrase 1 und Phrase 2 aufgeteilt.

Phrase 1
swing 8ths

Phrase 2
swing 8ths

Phrase 1 und 2
swing 8ths


Der Bass wird durchgehen zum Viertel-Groove ergänzt

Fragephrase
swing 8ths


Antwortphrase

Die Antwortphrase hat zusätzliche Töne auf der ① Leersaite.

swing 8ths


Schlussphrase

Schlussphrase mit dem dreistimmigen Akkord zum Schluss.

swing 8ths

Basismelodie

Der A-Teil, sowie alle andern Teile des Stückes, sind im 12/8-Takt notiert.

A-Teil


Playback

Rhythmusbegleitung mit dreistimmigen »Freddie Green Chords«

Folge: A A
Tempo: punktierte Viertel = 120 bpm

Curriculum

Angies Groove / Fingerpicking

  • Lektion 1
    Die Melodie des A-Teils wird aus den Akkorden heraus gespielt und hat die Akkordfolge: | Am | G | F | E |
  • Lektion 2
    Der B-Teil ist ein 8-taktiger Blues über den A7-Akkord. Die Melodie wird zuerst alleine gespielt und hat neben Aufschlag- und Abzugbindungen (Hammer-Ons und Pull-Offs) auch die typischen Blues Phrasierungen: Bendings, Slides und Vibrato.
  • Lektion 3
    Über dem gleichbleibenden Bass (Bordunbass) wird die Melodie hinzugefügt.
  • Lektion 4
    Die Melodie des C-Teils ist in Sexten, die zum Teil mit Abzugbindungen gespielt werden.
  • Lektion 5
    Der D-Teil imitiert ein Kontrabass Solo zwischen den »Breaks« der Begleitung. Die Basismelodie vereint Begleitung und Solo.
  • Lektion 6
    Der Sound des Kontrabasses wird mit der Dämpftechnik imitiert und eingebunden.
  • Lektion 7
    »Vorhang auf« mit dem Intro und zum Schluss ein «Furioso« mit dem Ending Tag.
  • Lektion 8
    Ergänzungen und Zusammenfassung der Lektionen

Lektion 1 und 2 ist frei zum Testen!
Für die Lektionen 3-8 ist eine Anmeldung erforderlich.
Info: online-lektionen@renesenn.de