Gitarre nach Noten spielen · 1

Theoretische Grundlagen 2

Absolute Tonbezeichnung

Die Stammtonreihe C D E F G A H wird nach oben und unten erweitert und umfasst insgesamt acht Oktaven. Die absolute Tonbezeichnung legt die Töne in diesen Oktaven eindeutig fest.

In der folgenden Tabelle sind die wichtigsten Instrumente mit ihrem Tonumfang dargestellt. Der tiefstklingende Ton ist unten, der höchstklingende Ton ist oben. Die Tonnamen sind mit der absoluten Bezeichnung dargestellt.

In dieser Tabelle ist es gut ersichtlich, wie die Bezeichnungen der Oktaven nach dem Ton H1, H, h, h1 usw. umgestellt wird:

nach dem H (großes H) folgt das c (kleines c),
nach dem h (kleines h) folgt das c1 (eingestrichene c), usw.

Die Gitarre hat einen Tonumfang von dreieinhalb Oktaven: E (großes E) bis h2 (zweigestrichenes h)

Oktaveneinteilung

Die Einteilung einer Oktave geht in der absoluten Bezeichnung vom Ton C bis zum Ton H: C D E F G A H

Subkontraoktave: C2 bis H2

Kontraoktave: C1 bis H1

Große Oktave: C bis H

Kleine Oktave: c bis h

Eingestrichene Oktave: c1 bis h1

Zweigestrichene Oktave: c2 bis h2

Dreigestrichene Oktave: c3 bis h3

Viergestrichene Oktave: c4 bis h4

Fünfgestriche Oktave: c5 bis h5

Oktave

Die Oktave (lateinisch Octava) steht für »die achte« (der achte Ton) und ist das Rahmenintervall unseres Musiksystems. Das heißt die Oktave wird in sieben (diatonische) oder wie wir später lernen werden in zwölf (chromatische) Töne unterteilt und in Oktaven über- oder untereinander geschichtet.

Absolute Tonhöhe

Mit der absoluten Tonhöhe wird der Ton beim Stimmen eines Instrumentes genau festgelegt. Hierzu dient der Stimmton, auch Kammerton genannt, der eine festgesetzte, absolute Tonhöhe hat:

a1 = 440 Hz

440 Hertz, die physikalische Einheit, ergibt 440 Schwingungen pro Sekunde

Der Stimmton kann am einfachsten mit einer Stimmgabel erzeugt werden.

Stimmung der Gitarre

Die Stimmung der Gitarre wird von der sechsten (tiefstklingenden) zur ersten (höchstklingenden) Saite dargestellt. Die Saiten werden mit einer Zahl im Kreis gekennzeichnet.

Standardstimmung: E A d g h e1

Kammerton (Stimmton): a1

 

Tipp: Um sich die Töne der Leersaiten (relative Tonnamen) einzuprägen hilft der Merkspruch: Ein Anfänger Der Gitarre Hat Eifer.