Fingerpicking

Fingerpicker

Wie spielte …

Doc Watson

» Not a lot of people know this, but I really really loved that kind of playing … Doc Watson, man. «

Al Di Meola

Doc Watson (1923-2012) ist als Gitarrenspieler ein Urgestein für Finger- und Flatpicking.

Seine eigenartige Fingerpicking-Technik, die Melodie mit dem Zeigefinger zu spielen, ist ähnlich wie bei Merle Travis. Doc verwendet ein spezielles Fingerpick mit einem kleinen Stachel. So kann er den Zeigefinger sowohl in der normalen Zupfrichtung (aufwärts) für die Melodie, als auch in der Gegenrichtung (abwärts) für das rhythmische Zwischenspiel verwenden.

Wie Doc am Anfang des Videos zeigt, bildet der mit einem Daumenpick gespielte Wechselbass den »Daumen-Rhythmus«. Dieser wird zusätzlich mit dem Handballen gedämpft (Palm Mute).

Deep River Blues

Noten/Tab

Der Fingersatz der folgenden Transkription ist für die normale, standardmäßige Spielweise.

Die Melodie wird mit Ring-, Mittel-, Zeigefinger (a m i) und der Wechselbass, wie bei Doc Watson, mit dem Daumen (p) angeschlagen und dem Handballen gedämpft (PM).

John D. Loudermilk

» Loudermilk's guitar classic Windy and Warm must have been played by thousands of pickers all over the world… «

Loudermilks Windy and Warm ist ein Fingerpicking-Klassiker und wurde in unzählige Versionen, auch von den herausragensten Fingerpicker eingespielt: Chet Atkins, Doc Watson, Marcel Dadi, Tommy Emmanuel.

Im folgenden Video spielt John Loudermilk (1934-2016) sein Stück auf einer tiefer gestimmten Nylonsaiten-Gitarre (Klassikgitarre).

Windy and Warm

Noten/Tab

John Loudermilk spielt die Klassikgitarre um 5 Halbtöne (Quarte) tiefer gestimmt.

Saite
Standard E A d g h e1
Quarte tiefer H1 E A d fis h

Elizabeth Cotten

Anfang der 70er Jahre, als ich mich erstmals mit Fingerpicking beschäftigte, gab es von Elizabeth Cotten (1893–1987) bestenfalls ein Hinweis mit Foto. Von ihren Stücken, »Freight Train« und »Spanish Flang Dang«, gab es nur fragmentarische Transkriptionen. Wie Elizabeth Cotten wirklich gespielt hat und was unter »Cotten picking style« zu verstehen ist, zeigen heutzutage dokumentarische Videos.

Elizabeth Cotten spielt die Gitarre spiegelverkehrt ohne Umbesaitung. In dieser kuriosen Art und Weise spielen auch Dick Dale und Albert King.

Mehr über Linkshänder und Linkshänder-Gitarren    ☞

In the Sweet By and By

Noten/Tab

Die Transkription ist in der Standardstimmung notiert. Elizabeth Cotten hat die Gitarre ein Ganzton tiefer gestimmt.

Saite
Standard E A d g h e1
Ganzton tiefer D G c f a d1

Wie Elizabeth Cotten selbst sagt, spielt sie mit zwei Fingern – der Wechselbass mit dem Zeigefinger und die Melodie mit dem Daumen. Eigentlich ist es bewunderswert wie sie das hinkriegt!

Der Fingersatz der folgenden Transkription ist für die normale, standardmäßige Spielweise. Der Wechselbass wird mit dem Daumen und die Melodie mit Mittel- und Zeigefinger angeschlagen.