Gitarre–Guitarre–Guitar Blog

blog.renesenn.de

Schmuckgitarre

Dezember 2017

Haba Na Haba (Instrumental) / Tommy Emmanuel

Zur Zeit einer der virtuosesten Gitarristen der, mit seiner Performance und seinen vielfältigen Techniken und Stilistiken, sehr viel Freude bereitet seine Stücke anzuhören und auch nachzuspielen. Für das Nachspielen sind seine Videos sehr hilfreich und mit dem Songbook, das sehr zu wünschen übrig lässt, hat man trotzdem eine brauchbare Grundlage.

Haba Na Haba ist ein afrikanisch klingender Song und zeigt Tommy Emmanuels vielschichtige Techniken, mal einfach und mal etwas knifflig nachzuspielen. Für mein Unterricht habe ich das Stück heruntergehört und neu notiert. Der von meiner Transkription gezeiget A-Teil ist einfach zu spelen.

▼ Noten/Tab · Tipps & Bemerkungen
Haba Na Haba - A-Teil

Tipps und Bemerkungen

Der Fingersatz ist von entscheidender Bedeutung und bei seiner Spielweise greift er manche Akkorde so, dass er Töne greift die nicht angeschlagen werden. In meinen Bearbeitungen werden diese mit kleineren Noten in Klammern dargestellt.

Das Greifen mit dem Daumen wird mit einem Standard-Fingersatz ersetzt.

Seine individuelle Technik, mit einer Fingerkuppe zwei Saiten (Saitenpaar) zu greifen ist aussergewöhnlich und erfordert in der Standardtechnik einen anderen Fingersatz und gegebenenfalls ein Umarrangieren. (Wie er selbst bemerkt!)

Kommentar verfassen
E-Mail: blog@renesenn.de

November 2017

Gitarrenbau

Ein ungewönliches Video über den Bau einer Akustikgitarre (Steelstring Guitar) mit Michi Kohl.

Kommentar verfassen
E-Mail: blog@renesenn.de

Oktober 2017

Half Way Home / Tommy Emmanuel

Zur Zeit einer der virtuosesten Gitarristen der, mit seiner Performance und seinen vielfältigen Techniken und Stilistiken, sehr viel Freude bereitet seine Stücke anzuhören und auch nachzuspielen. Für das Nachspielen sind seine Videos sehr hilfreich und mit dem Songbook, das sehr zu wünschen übrig lässt, hat man trotzdem eine brauchbare Grundlage.

In Half Way Home verwendet Tommy Emmanuel das sogennante Dropped-D-Tuning: die ⑥ Saite wird von E nach D – Ganzton tiefer – umgestimmt. Anders als in der Albumversion (Capo im 3. Bund) verwendet er in diesem Video kein Capo. Von meiner Transkription zeige ich das Intro (A-Teil.)

▼ Noten/Tab · Tipps & Bemerkungen
Half Way Home - A-Teil

Tipps und Bemerkungen

Die Anschlagstechnik mit drei Fingern (Daumen, Zeige- und Mittelfinger) ist typisch für die Fingerpickingtechnik, auch das Verwenden von einem Daumenpick.

Seine individuelle Technik, mit einer Fingerkuppe zwei Saiten (Saitenpaar) zu greifen ist aussergewöhnlich und erfordert in der Standardtechnik einen anderen Fingersatz und gegebenenfalls ein Umarrangieren. (Wie er selbst bemerkt!)

Kommentar verfassen
E-Mail: blog@renesenn.de