Volksmusik Blog

volksmusik-blog.renesenn.de

Mai 2018

»Wir haben uns viel vom Radio abgehört.«

Interview (1992) mit Wolfi Scheck (1943-1996)
Volksmusikpfleger des Bezirks Oberbayern (1981-1996)
Erster Teil (1/2)

Gitarrenspieler

Januar 2018

Gitarrenbegleitungen in B‑, Es‑, As‑Dur…

» Die Gitarre als transponierendes Instrument «

Wenn Harmonikas oder Blasinstrumente in ihren bevorzugten Be-Tonarten spielen wird das Begleiten mit der Gitarre zu einer Herausforderung. Für die Gitarre ist es grundsätzlich einfacher in den Kreuz-Tonarten zu begleiten. In den Be-Tonarten, Akkorde, Wechselbässe und Bassläufe in gewohnter Manier zu Spielen erfordert entsprechende Gitarrentechniken in den Lagen.

Um in den einfachen und gewohnten Tonarten bleiben zu können wird der Kapodaster, auch Capo genannt, verwendet. Die Gitarre wird somit zum transponierenden Instrument.

» Nicht lange rum studieren, einfach ausprobieren! «

▼ Theorie · Praxis

Quintenzirkel

Der Quintenzirkel (im Uhrzeigersinn) zeigt den theoretischen Zusammenhang sämtlicher Tonarten. Die Ausgangstonart ist C-Dur, im Quintenzirkel oben. Die zwölf unterschiedlichen Tonarten überschneiden sich bei Fis- und Ges-Dur, im Quintenzirkel unten. Beziehungsweise wird Fis enharmonisch gleich Ges genannt, die Tonarten sind praktisch identisch. In Klammern ist die Tonbezeichnung in der englischen Schreibweise.

Mit den Grundakkorden ohne Capo, so wie ich sie auch in meinem Lehrbuch »Gitarrenbegleitung 1« verwende, können die Tonarten im roten Segment gespielt werden. Mit denselben Grundakkorden und Capo im 1. Bund aufgesetzt, können die Tonarten im grünen Segment und mit Capo im 3. Bund im blauen Segment gespielt werden.

Die Gitarre als transponierendes Instrument

Zuerst gilt es festzustellen, dass transponierende Musikinstrumente nicht in der notierten Tonhöhe klingen. Zwischen Notation und Klang ist ein Unterschied.

Die Gitarre wird zum transponierenden Instrument wenn ein Capo verwendet wird. Beispiel: Der Capo ist im 1. Bund aufgesetzt und der E-Akkord wird gespielt, also klingt der F-Akkord.

Die folgende Tabelle zeigt die Tonarten in der Übersicht. In rot die Tonarten ohne Capo, bezieungsweise gespielte Tonarten. Mit Capo im 1. Bund wird die klingende Tonarten in grün, und mit Capo im 3. Bund die klingende Tonart in blau angezeigt

(ohne Capo)
gespielt
Capo 1. Bund
klingend
Capo 3. Bund
klingend
F-Dur: Ges-Dur As-Dur
C-Dur: Des-Dur Es-Dur
G-Dur: As-Dur B-Dur
D-Dur: Es-Dur F-Dur
A-Dur: B-Dur C-Dur
E-Dur: F-Dur G-Dur

Capo I · Praktische Beispiele

Tonartenübersicht mit Capo im 1. Bund
Mit dem Capo im 1. Bund klingen alle Grundakkorde 1 Halbton höher. Kurzschreibweise für Capo im 1. Bund: Capo I (römische Ziffer)

Die folgende Tabelle zeigt die Tonarten mit zwei Harmonien, beziehungsweise zwei Akkorden: T=Tonika und D=Dominante. Natürlich können auch die Subdominante (4. Stufe) oder auch Mollharmonien usw. miteinbezogen werden.

Gitarre mit Capo
Capo I
gespielt: T – D
Musikinstrument
 
klingend: T – D
E-Dur: E – B7 (H7) F-Dur: F – C7
A-Dur: A – E7 B-Dur: Bb – F7
D-Dur: D – A7 Es-Dur: Eb – Bb7
G-Dur: G – D7 As-Dur: Ab – Eb7
C-Dur: C – G7 Des-Dur: Db – Ab7
F-Dur: F – C7 Ges-Dur: Gb – Db7

Beachte: Nach der Tonartangabe in deutsch, stehen die Akkorde in der englischen Standardschreibweise!
(Bb englisch = B deutsch)

 

Klarinette in B

Grundsätzlich müssen Gitarrenspieler(-innen) nur wissen in welcher Tonart sie begleiten sollen. Dies kann einfacher und manchmal auch schneller durch praktisches Ausprobieren erreicht werden, als durch grundlegendes, theoretisches Verständnis.
Theorie: Die »Klarinette in B« ist ein transponierendes Instrument. Das heißt: Spielt die »Klarinette in B« beispielsweise die Note C, so klingt der Ton B. Der Ton B klingt ein Ganzton oder eine Sekund (Intervall) tiefer als notiert. Dies hat uns Gitarrenspieler(-innen) nur zu interessieren wenn sich der Klarinettist(-in) selbst nicht auskennt. (Kommt vor!)

Beispiel: Bei traditionellen, 3-teiligen Stücken in B-Dur, steht der 1. Teil in B-Dur, der 2. Teil in F-Dur und der 3. Teil in Es-Dur. Die Gitarre mit Capo im 1. Bund begleitet dann das Stück in A-Dur. Der 1. Teil in A-Dur mit den Akkorden A und E7 (Tonika - Dominante), der 2. Teil in E-Dur mit den Akkorden E und B7 (H7), und der 3. Teil in D-Dur mit den Akkorden D und A7.

3-teiliges Stück in B-Dur
Musikstück
in B-Dur
Musikinstrument
klingend
Gitarre mit Capo
gespielt · Capo I
1.Teil B-Dur: Bb – F7 A-Dur: A – E7
2.Teil F-Dur: F – C7 E-Dur: E – B7 (H7)
3.Teil Es-Dur: Eb – Bb7 D-Dur: D – A7

Siehe auch: Capo III

 

Steirische Harmonika: B‑Es‑As‑Des

In der 4-reihigen Stimmung B‑Es‑As‑Des ist die 3-reihige B‑Es‑As enthalten. Diese werden vorwiegend in Verbindung mit Blasinstrumenten (Klarinette, Trompete) verwendet.

3-teiliges Stück in Es-Dur
Musikstück
in Es-Dur
Musikinstrument
klingend
Gitarre mit Capo
gespielt · Capo I
1.Teil Es-Dur: Eb – Bb7 D-Dur: D – A7
2.Teil B-Dur: Bb – F7 A-Dur: A – E7
3.Teil As-Dur: Ab – Eb7 G-Dur: G – D7

Siehe auch: Capo III

3-teiliges Stück in As-Dur
Musikstück
in As-Dur
Musikinstrument
klingend
Gitarre mit Capo
gespielt · Capo I
1.Teil As-Dur: Ab – Eb7 G-Dur: G – D7
2.Teil Es-Dur: Eb – Bb7 A-Dur: D – A7
3.Teil Des-Dur: Db – Ab7 D-Dur: C – G7

Wolfgang Neumüller

»Wenn ich die Harmonika mit der Gitarre begleite und ich möchte eine mühelose und schöne Begleitung spielen, so ist der Kapodaster schon sehr nützlich. Spielt man dauernd mit einer Harmonika mit der Stimmung B-Es-As, so gibt es auch die Möglichkeit, die Gitarre um einen halben Ton höher zu stimmen.«

Martin Schwab

Martin Schwab (1926-2012) mit den »Schönauer Musikanten« und der »Gerstreit-Musi« verwendete an Stelle des Capos im 1. Bund eine zweite Gitarre, die er 1 Halbton höher gestimmt hatte.
Stimmung: F – B - es - as - c1 - f1
 


Capo III · Praktische Beispiele

Tonartenübersicht mit Capo im 3. Bund
Mit dem Capo im 3. Bund klingen alle Grundakkorde 3 Halbtöne höher.

Die folgende Tabelle zeigt die Tonarten mit zwei Harmonien, beziehungsweise zwei Akkorden: T=Tonika und D=Dominante. Natürlich können auch die Subdominante (4. Stufe) oder auch Mollharmonien usw. miteinbezogen werden.

Gitarre mit Capo
Capo III
gespielt: T – D
Musikinstrument
 
klingend: T – D
E-Dur: E – B7 (H7) G-Dur: G – D7
A-Dur: A – E7 C-Dur: C – G7
D-Dur: D – A7 F-Dur: F – C7
G-Dur: G – D7 B-Dur: Bb – F7
C-Dur: C – G7 Es-Dur: Eb – Bb7
F-Dur: F – C7 As-Dur: Ab – Eb7

Beachte: Nach der Tonartangabe in deutsch, stehen die Akkorde in der englischen Standardschreibweise!
(B englisch = H deutsch)
(Bb englisch = B deutsch)

 

Steirische Harmonika: G‑C‑F‑B

Die 4-reihigen Stimmung G‑C‑F‑B wird vorwiegend in Verbindung mit Saiteninstrumenten (Geige, Harfe, Hackbrett) verwendet.

3-teiliges Stück in C-Dur
Musikstück
in C-Dur
Musikinstrument
klingend
Gitarre mit Capo
gespielt · Capo III
1.Teil C-Dur: C – G7 A-Dur: A – E7
2.Teil G-Dur: G – D7 E-Dur: E – B7 (H7)
3.Teil F-Dur: F – C7 D-Dur: D – A7

Beachte: Spielt ein Instrument Stücke in C-Dur kann dies auch ohne Capo begleitet werden. Mit dem Capo im 3. Bund kann dem möglichen Bb-Barréakkord der Subdominante ausgewichen werden.

3-teiliges Stück in F-Dur
Musikstück
in F-Dur
Musikinstrument
klingend
Gitarre mit Capo
gespielt · Capo III
1.Teil F-Dur: F – C7 D-Dur: D – A7
2.Teil C-Dur: C – G7 A-Dur: A – E7
3.Teil B-Dur: Bb – F7 G-Dur: G – D7

 

Klarinette in B

Klarinette in B ist ein transponierendes Instrument:
Musikstück: notiert in C-Dur = klingend in B-Dur

3-teiliges Stück in B-Dur
Musikstück
in B-Dur
Musikinstrument
klingend
Gitarre mit Capo
gespielt · Capo III
1.Teil B-Dur: Bb – F7 G-Dur: G – D7
2.Teil F-Dur: F – C7 D-Dur: D – A7
3.Teil Es-Dur: Eb – Bb7 C-Dur: C – G7

Siehe auch: Capo I

 

Steirische Harmonika: B‑Es‑As (‑Des)

3-teiliges Stück in Es-Dur
Musikstück
in Es-Dur
Musikinstrument
klingend
Gitarre mit Capo
gespielt · Capo III
1.Teil Es-Dur: Eb – Bb7 C-Dur: C – G7
2.Teil B-Dur: Bb – F7 G-Dur: G – D7
3.Teil As-Dur: Ab – Eb7 F-Dur: F – C7

Siehe auch: Capo I

Kommentar verfassen
E-Mail: blog@renesenn.de